Sport

WSG Wattens präsentiert zweiten Neuzugang

  1. Nach der Verpflichtung von Dino Kovacec wechselt mit Sebastian Santin ein weiterer Offensivspieler zur WSG Swarovski Wattens. Der 23-jährige Vorarlberger kommt vom FC Hard.

Sebastian Santin (*15. Juni 1994) absolvierte für seinen Heimatverein FC Hard insgesamt 153 Spiele in der Regionalliga West (33 Tore) und sechs Partien im ÖFB-Cup (1 Tor). Der Offensivspieler debütierte bereits mit 17 Jahren in der Regionalliga und konnte seine Torgefährlichkeit von Jahr zu Jahr steigern. In der abgelaufenen Saison erzielte er in 29 Partien 10 Tore für die Vorarlberger.

Der 23-Jährige Flügelspieler kann sowohl auf der linken, als auch auf der rechten Seite eingesetzt werden und besticht vor allem durch seine Schnelligkeit. Der talentierte Offensivspieler wurde Mitte Mai zum Probetraining nach Wattens eingeladen und überzeugte dabei Cheftrainer Thomas Silberberger und sein Trainerteam.

„Sebastian ist ein sehr interessanter Spieler, den wir schon lange auf dem Radar haben. Mit seiner Schnelligkeit kann er jedem Team Probleme bereiten. In den letzten Jahren hat er auch seine Torgefährlichkeit bewiesen und sich stetig verbessert. Der Aufstieg in die Sky Go Erste Liga ist mit Sicherheit eine große Herausforderung für ihn, aber wir sind uns sicher, dass er unser Spiel bereichern wird“, so WSG Manager Sport, Stefan Köck.

„Der Wechsel zu Wattens ist für mich eine riesen Chance, immerhin ist es meine erste Station im Profibereich. Die zwei Tage, die ich mit der Mannschaft verbringen durfte waren super. Ich freue mich schon sehr auf die neue Herausforderung“, so Neuzugang Sebastian Santin.

Sebastian Santin wird in der kommenden Saison die Rückennummer 9 tragen.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
To Top